28.08.19: Intensivseminar
„Das Interne Kontrollsystem als Kernelement der Corporate Governance“

In den Mindestanforderungen an das Risikomanagement, kurz: MaRisk, werden die Anforderungen an ein Internes Kontrollsystem (IKS) definiert: Geht es in AT 4.3 um die Aufbau- und Ablauf-organisation, Risikosteuerungs- und -controllingprozesse, Stresstests sowie das Datenmanagement, die Datenqualität und die Aggregation von Risikodaten, formuliert BT 1 „Besondere Anforderungen an das Interne Kontrollsystem“. Darüber hinaus stellen die Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) sowie Vorgaben der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA), wie z. B. die Leitlinien zum SREP oder Guidelines on Internal Governance, weitere Anforderungen.

Auch die Bankenaufsicht berücksichtigt das Themenfeld „Internal Governance & Risk Management“ als einen von vier Teilbereichen in den SREP-Prüfungshandlungen und daraus ggf. resultierenden Eigenkapitalzuschlägen explizit. Dabei werden so unterschiedliche Themen wie Outsourcing, Risikoappetit, Risikoinfrastruktur und Datenaggregation sowie Reporting, Risikokultur und die generelle Rolle von Vorstand und Aufsichtsrat im Risikosteuerungsprozess bewertet.

Das Intensivseminar

„Das Interne Kontrollsystem als Kernelement der Corporate Governance“
am 28. August 2019, 10:00 – 17:00 Uhr, in Köln

bereitet Sie auf diesen regelmäßigen Prüfungs- und Bewertungsprozess durch Expertenvorträge aus unterschiedlichen Blickwinkeln ganzheitlich vor, unterstützt Sie bei der Gestaltung Ihres Internen Kontrollsystems und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Überlegungen mit kompetenten Ansprechpartnern zu analysieren und weiterzuentwickeln.

Ihre Referenten:
Dr. Patrik Buchmüller
marisk.academy
Dr. Günter Fiebach
Postbank – eine Niederlassung der DB Privat- und Firmenkundenbank AG
Prof. Dr. Andreas Igl
Hochschule der Deutschen Bundesbank
Thorsten Janker
KPMG AG
Christoph E. Rakowski
Deutsche Factoring Bank

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte unser Online-Anmeldeformular »

Für Ihre Fragen steht Ihnen Ute Kolck (ute.kolck(at)bank-verlag.de oder Telefon 0221/5490-103) gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 Newsletter |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz