Fachliteratur


Die globalen Aktivitäten von Banken gehen mit einem enormen Systemrisiko einher. Bankenaufseher fordern daher, dass der Bankensektor für seine eingegangenen Risiken ausreichend regulatorisches Eigenkapital vorhält. Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat es sich vor diesem Hintergrund zum Ziel gemacht, die bestehenden Standards zur Regulierung des Bankensektors weiterzuentwickeln. Nach seinen Vorgänger-Rahmenwerken – Basel I bis III – stellt das inoffiziell unter dem Schlagwort „Basel IV“ bezeichnete Standardpaket des Baseler Ausschusses das umfassendste Änderungspaket der bisherigen gesamten Aufsichtsgeschichte dar.

Der Baseler Ausschuss hat im Rahmen des „Basel IV“-Pakets nicht nur die regulatorischen Anforderungen bestehender Risikofelder fundamental überarbeitet, zusätzlich wurde eine Vielzahl neuer Anforderungen entwickelt.
Spätestens, wenn die Neuerungen des „Basel IV“-Pakets in bindendes EU-Recht überführt werden, wird sich die Bankenindustrie einem heraus-fordernden Umsetzungsbedarf gegenübersehen.


Weitere Informationen erhalten Sie über unseren
Webshop »

 Newsletter |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz